Denkmalschutz - einzigartig und aufgrund des Alters wertvoll

Denkmalgeschützte Gebäude sind aufgrund Ihrer Einzigartigkeit und Ihres Alters, ggf. wegen Ihrer Historie wertvoll. Auch die Denkmal-AfA macht eine denkmalgeschützte Immobilie für Besitzer attraktiv.



Eine denkmalgeschützte Immobilie kaufen? "Um Gottes Willen". Das ist wohl die häufigste Aussage potentieller Immobilienkäufer, wenn ein Makler Ihnen eine Immobilie im Denkmalschutz anzubieten versucht. Denn die Unterhaltung eines Denkmals kann teuer werden. So müssen ggf. Bauteile entsprechend den Auflagen des Denkmalschutzes entweder aufgearbeitet werden oder aber aufwendig nach alten Verfahren neu produziert werden. Umbauten und Sanierungen, die in den denkmalschutzwürdigen Bestand eingreifen, sind je nach Denkmalschutz nur mit Sondergenehmigungen oder aufgrund besonderer Umstände umzusetzen und Auflagen der Denkmalschutzbehörde sind zu befolgen.

Doch eine Denkmalschutz-Immobilie bietet auch attraktive Vorteile. Denn neben dem bescheinigten Gebäude-Mehrwert durch zum Beispiel eine besondere Historie des Gebäudes (Geburtshaus von...), durch die besondere Gestaltung der Immobilie oder deren einzigartige Konstruktion, durch die besondere Lage der Immobilie oder aber durch das hohe Alter der Immobilie, das dieses Gebäude von der Masse abhebt, profitiert der Käufer dieser Immobiliengattung von einer besonders günstigen Abschreibung für Abnutzung, der Denkmal AfA.


Wie hoch ist die Denkmal-AfA



Immobilienbesitzer einer denkmalgeschützten Immobilie können eine AfA von 2 - 2,5% des Gebäudewertes pro Jahr ohne Grundstücksanteil steuermindernd ansetzen. Zusätzlich anfallende Sanierungskosten im denkmalschutzrechtlichen Sinn können besonders hoch abgeschrieben werden.

Beispiel: Der Gebäudewert einer Immobilie beträgt ohne Grundstücksanteil 100.000,00 Euro. Somit können regulär 2% = 2.000,00 Euro 50 Jahre lang steuermindernd angesetzt werden für Immobilien nach Baujahr 1925 und 2,5% = 2.500,00 Euro 40 Jahre lang für Immobilien bis einschließlich Baujahr 1924.

Weiterhin können gem. §7i Einkommenssteuergesetz bei denkmalgeschützten Gebäuden mit entsprechender Bescheinigung der Landesbehörde Herstellungskosten für Sanierungen zum Erhalt des Denkmals oder zur Herstellung einer sinnvollen Nutzung im Fertigstellungsjahr und in den nachfolgenden 7 Jahren mit 9% und in den darauf folgenden 4 Jahren mit 7% steuermindernd angesetzt werden.

Auch staatliche Fördermittel können zum Erhalt eines denkmalgeschützten Gebäudes oder für Sanierungen denkmalgeschützter Bauteile an Gebäuden beantragt werden. Auch wenn die "Fördertöpfe" nicht mehr so prall gefüllt sind wie vor vielen Jahren, besteht eine Chance, Fördermittel zu erhalten.

Eine genaue steuerliche Beratung sollten Sie jedoch bei Ihrem Steuerberater oder zuständigen Finanzamt und ggf. auch bei der entsprechenden Denkmal-Behörde in Anspruch nehmen.

Obige Informationen wurden mit bestem Wissen zusammengetragen. Es wird jedoch keine Gewähr auf Aktualität und Richtigkeit übernommen, auch aus dem Grund, weil sich Steuergesetzte häufig ändern.


Liebhaber einer denkmalgeschützten Immobilie profitieren von erhöhten Abschreibungsmöglichkeiten zur Senkung der Steuerlast






Was dürfen wir für Sie tun? Unsere Leistungsübersicht als pdf-Download

Beratung

Allgemeine Bauberatung
Hauskaufberatung
Kaufberatung Eigentumswohnung
Energetische Beratung
Konzeptionelle Beratung

Gutachten

Warum ein Sachverständiger?
Warum ein Architekt?

Baumängel und Bauschäden
Feuchtigkeit und Schimmel
Ausschreibung und Kalkulation
Abwicklung Kleinprojekte
Schallschutzberechnungen
Energetische Modernisierungen
Energieausweis nach ENEV
Wärmeschutz und ENEV-Berechnung
Thermografie und Wärmebild
Wertermittlung für Immobilien
Teilungserklärung nach WEG

Vermarktung

Warum ein Immobilienmakler?

Immobilienvermarktung
Aktuelle Immobilienangebote
Referenzen Immobilienvermarktung
Referenzen Immobilienvermietung
Referenzen Immobilienverkauf

Management

Warum ein Hausverwalter?

Liegenschaftsverwaltung
Gebäudedienstleistungen

Service

Download-Service-Center
Preis-Leistungsübersicht
Fortbildungen
Fachpublikationen
Presseartikel und Medien
Was dürfen wir für Sie tun?
Kooperationspartner


Administration

Startseite
Kontakt
Impressum
AGB
Haftungsausschluss