Schallschutz und Akustik

Der äußere und innere Schallschutz -
in der Ruhe liegt die Kraft



Störende Geräuschfaktoren durch mangelhaften inneren oder äußeren Schallschutz können krank machen.


Beispiele für Ruhestörung in den eigenen vier Wänden



Ständig hört man den Nachbarn reden oder telefonieren, kann jeden einzelnen seiner Schritte mit verfolgen. Duschgeräusche von der Wohnung nebenan wecken mich morgens auf, ich brauche meinen Wecker eigentlich gar nicht mehr. Das erledigt schon der Nachbar. Auch der Papagei aus dem 2. Obergeschoss nervt ganz schön - manchmal so sehr, dass ich dann nicht mehr im Wohnzimmer bleibe, sondern in die Küche gehe - da ist es dann erträglicher.


Schallschutz auf der Arbeit fördert die Konzentration



Während sich der Schallschutz in Fertigungsbetrieben mit lauten Maschinen in der Regel auf die Verwendung von mobilen Schallschutzmaßnahmen wie Ohrenschützern, sogenannten "Mickey Mäusen" wie auch auf installierten passiven wie aktiven Schalldämpfungsmaßnahmen stützt, wird der Schallschutz in Bürobetrieben mehr und mehr durch bauliche Maßnahmen verbessert. Großraumbüros rücken weiter in den Hintergrund, Einzelbüros oder nutzungsspezifische Bürobereiche werden z.B. durch die Installation von Glaswänden erreicht. So bleibt häufig die Sekretärin im Receptionsbereich offen, während die Büros von störenden Telefon- und Receptionsdienstgeräuschen ferngehalten werden. Aufgrund der in der modernen Zeit stark angestiegenen Konzentrationsreizungen eines geistig intensiv arbeitenden Menschen kann mangelhafter Schallschutz schnell zu einer Überbelastung und zu deutlich abfallenden Konzentrationsfähigkeiten führen. In der Ruhe liegt die Kraft- das wusste man schon in der Antike!


Äußerer Schallschutz - gewöhnt man sich an alles?



Fluglärm, Straßenlärm, die Straßenbahn jede viertel Stunde, ja auch der Kindergarten um die Ecke - mit der Zeit gewöhnt man sich an alles. Doch wie der Körper dauerhaft mit diesen unnatürlichen äußeren Umweltfaktoren umgeht, bleibt wohl weiterhin ein Geheimnis. Es gibt jedoch Untersuchungen, welche Auskunft darüber geben, daß wir unter stetigem Lärm erkranken können.

Eine grundlegende Eindämmung äußerer erheblicher Schallemissionen ist auch gesetzlich geregelt, über verschiedene Normen und Gesetze. Sie regeln, daß je nach Stärke zu erwartender Schallemissionen bauliche Maßnahmen bei Neubauten umgesetzt werden müssen, um durch eine vernünftige Geräuschkulisse im Innenraum ein geregeltes und gesundes Leben zuzulassen.


Ihr Sachverständiger für Schallschutz
erkennt die "Knackpunkte"



Im Neubaubereich werden Vorgaben über das sogenannte "Schallschutzgutachten" sachverständigenseitig ermittelt, um den äußeren wie auch inneren Schallschutz durch Firmen nach neuesten Vorschriften und nach den Erfahrungswerten des Experten bestmöglich auszuführen.

Im Altbaubereich läßt sich der äußere Schallschutz oftmals nur mit erheblichen wirtschaftlichen Mitteln realisieren. Doch manchmal liegt es nur an zwei Fenstern. Sind diese ersetzt durch bessere Schallschutz-Verglasungen, kann der Lärmpegel im Raum oftmals schon erheblich verbessert werden.

Doch die Haupt-"Knackpunkte" liegen häufig im Detail. Falsch eingebaute Treppen, Estriche, Duschabläufe, haustechnische Installationen etc. sind die "Nervenkiller Nummer 1". Ihr Schallschutz-Experte analysiert die Ursachen und berät Sie, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um einen guten Schallschutz und ein lebenswertes Raumgefühl wieder zu erlangen.


Als staatlich anerkannte Sachverständige beraten wir Sie kompetent
und helfen Ihnen weiter - zu Ihrem Vorteil.





Was dürfen wir für Sie tun? Unsere Leistungsübersicht als pdf-Download

Beratung

Allgemeine Bauberatung
Hauskaufberatung
Kaufberatung Eigentumswohnung
Energetische Beratung
Konzeptionelle Beratung

Gutachten

Warum ein Sachverständiger?
Warum ein Architekt?

Baumängel und Bauschäden
Feuchtigkeit und Schimmel
Ausschreibung und Kalkulation
Abwicklung Kleinprojekte
Schallschutzberechnungen
Energetische Modernisierungen
Energieausweis nach ENEV
Wärmeschutz und ENEV-Berechnung
Thermografie und Wärmebild
Wertermittlung für Immobilien
Teilungserklärung nach WEG

Vermarktung

Warum ein Immobilienmakler?

Immobilienvermarktung
Aktuelle Immobilienangebote
Referenzen Immobilienvermarktung
Referenzen Immobilienvermietung
Referenzen Immobilienverkauf

Management

Warum ein Hausverwalter?

Liegenschaftsverwaltung
Gebäudedienstleistungen

Service

Download-Service-Center
Preis-Leistungsübersicht
Fortbildungen
Fachpublikationen
Presseartikel und Medien
Was dürfen wir für Sie tun?
Kooperationspartner


Administration

Startseite
Kontakt
Impressum
AGB
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss